Flexibel und barrierearm

  • für generationenübergreifendes Wohnen
    Wohnungen und Umfeld sind so gestaltet, dass sich alle sicher und weitgehend ohne Einschränkungen darin bewegen können. Grundrisse sind so geplant, dass je nach Anzahl der Haushaltsmitglieder eine Erweiterung oder Teilung von Wohnungen möglich ist. Räume sind multipel nutzbar, wie etwa der Gruppenraum, in dem tagsüber vielleicht Kinderbetreuung und abends eine Yogagruppe Platz finden.
  • für Nutzungsmischung
    Gebäudeeinheiten können in einem ausgewogenen Mix nicht nur zum Wohnen, sondern auch gewerblich oder für soziale und kulturelle Projekte genutzt werden. Gewerbliche Nutzung ist vorrangig in der Form von „Wohnen und Arbeiten“ vorgesehen. Denkbar sind die Kombination mit Büro- und Praxisräumen oder Ateliers / kleinhandwerklichen Werkstätten. Die Betriebe sollten nachhaltig und umweltfreundlich wirtschaften bzw. entsprechende Produkte / Dienstleistungen anbieten. Ausgeschlossen sind umweltbelastende Nutzungen einschließlich regem Zulieferverkehr.